Banner

Lesesaal

Die Bibliothek des THGs

Würde man alle Regalbretter der THG-Bibliothek aneinander legen, käme man auf eine Länge von fast 500 m – so viel Platz brauchen die über 6000 Bücher, die in der Bibliothek des THGs stehen! Und so viel Platz und sogar noch mehr bietet der Lesesaal des THGs!

Dank des von Sebastian Knust, einem ehemaligen Schüler des THGs, entwickelten Computerprogramms ist es möglich, zu Referaten, GFS-Themen oder zu Themen, die einen einfach so interessieren, aus den 6000 Büchern die passende Literatur zu suchen und zu finden. Muss es schnell gehen, steht der Kopierer bereit und man kann das benötigte Material gleich kopiert mit nach Hause tragen; hat man ein bisschen Zeit, kann man in aller Ruhe an den Arbeitstischen Platz nehmen und loslesen.

Als „Oase der Ruhe“ bietet sich die Bibliothek auch für die Erledigung der Hausaufgaben wunderbar an, an den Gruppentischen finden sich immer Experten, die zusammen arbeiten. Entspannung ist in der Leseecke angesagt – auf Filzstufen kann man es sich gemütlich machen und sitzend oder liegend sein Lieblingsbuch lesen oder einfach ein bisschen plaudern. Ruhe ist nur angesagt, wenn sich in einer Unterrichtsstunde die Filzstufen in Sitzplätze verwandeln und die Leseecke zu einem Amphitheater wird, in dem so manche Klasse mit kleineren Aufführungen schon Premiere gefeiert hat ...


Nur zur Erinnerung  – so sah es früher aus: