Banner

G8

Das 8-jährige Gymnasium

Das THG führt schon seit dem Schuljahr 1997/98 einen G8-Zug; wir haben daher sehr viel Erfahrung mit dem 8-jährigen Gymnasium gesammelt. Diese fließt in die Erstellung der verschiedenen Curricula (Lehrpläne) ein.

Kerncurriculum

Im Kerncurriculum sind die Inhalte aufgeführt, mit denen die vom Kultusministerium vorgegebenen Bildungsstandards erreicht werden sollen.

Schulcurriculum

Das Schulcurriculum wird von der Schule selbst erstellt und umfasst etwa ein Drittel der Unterrichtszeit. Es dient der Vertiefung, Erweiterung und Profilbildung der einzelnen Schule. Deshalb werden die Inhalte auch nicht für lange Zeit festgelegt, vielmehr kann im Rahmen der Schulentwicklung auf Veränderungen und Notwendigkeiten bis in einzelne Klassen oder Klassenstufen hinein flexibel reagiert werden.

Methodencurriculum

Im Methodencurriculum haben wir als Schule erarbeitet, welche Methoden in den einzelnen Fächern systematisch erlernt und geübt werden sollen. Dazu gehören das selbstständige Erarbeiten von Aufgaben und Problemstellungen bis hin zur fachgerechten Präsentation der Lösungen. Das Methodencurriculum ist genau auf das Kerncurriculum abgestimmt.

Personale und soziale Kompetenzen

Natürlich wird in diese Curricula auch die Vermittlung der personalen und sozialen Kompetenzen einbezogen, denn ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichtens ist zugleich Erziehung zu den Werten und Normen, die für die Gesellschaft von tragender Bedeutung sind und die wir auch dem Leitbild für unser Gymnasium zugrunde gelegt haben Wir wollen unsere Curricula so gestalten, dass wir die uns anvertrauten Schüler in ihrer Persönlichkeit ganzheitlich fördern und sie zu selbständigem, kritischem und verantwortlichem Denken, Beurteilen und Handeln führen.

Unterrichtsgestaltung

Zu einem modernen Gymnasium gehören heute ein solider, fundierter Fachunterricht, wie auch fachübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten. Durch die Vermittlung von Methoden- und Handlungskompetenz wollen wir die Selbständigkeit und die Selbsttätigkeit der Schüler stärken und sie zu nachhaltigem Lernen befähigen. Damit wollen wir erreichen, dass unsere Schüler die nötigen Fähigkeiten entwickeln, sich in einer immer komplizierter werdenden Welt zu orientieren, sie zu begreifen und sich gestaltend einzumischen.