Banner

BoriS

Theodor und BoriS - Das THG darf sich „BoriS-Schule“ nennen



Nein, keine Sorge, aus THG wird nicht BHG, BoriS ist auch nicht der Name eines neuen Schülers am THG, sondern der Name des Siegels, das dem THG vor kurzem von der IHK verliehen wurde; sein vollständiger Name lautet: BoriS – Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg 2010. Was verbirgt sich dahinter?


„Die Baden-Württemberg Stiftung zeichnet die herausragenden Aktivitäten des Theodor-Heuss-Gymnasiums zur Berufs- und Studienorientierung seiner Schüler aus“ – so heißt es in der zugehörigen Urkunde. Und tatsächlich, ein Blick auf die von BOGY-Lehrerin Gabriele Gschwendtner zusammengetragene Liste der Angebote und Aktivitäten zeigt, was am THG in dieser Richtung alles läuft: die Lernpartnerschaft mit der Firma Eberspächer, das Jugendbegleiterprogramm der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, die Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur Esslingen, die von Eltern getragene und gestaltete Berufsinformationsveranstaltung „klartexT“, Experten als Gäste im Unterricht, Exkursionen zu Firmen und Universitäten seien hier nur als Beispiele erwähnt; die höchste Punktzahl im umfangreichen Kriterienkatalog bekam das THG außerdem in der Sparte „Förderung von Schlüsselkompetenzen“, in der u.a. die eigenständige Leitung des Schülercafés durch Schüler der Jahrgangsstufe 12, das Projekt „Theopolis - Schule als Stadt“ im Schuljahr 2007/2008, die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben und Planspielen, die fächerübergreifenden GWG-Module in Klasse 8 und 10 und die AG-Angebote im Bereich Rhetorik besonders hervorgehoben wurden.

Carmen Große


Mit der feierlichen Verleihung des Berufswahlsiegels BoriS im Württembergsaal der IHK Stuttgart wurde dem Theodor-Heuss-Gymnasium mit Brief und Siegel bestätigt, in Belangen der Berufs- und Studienorientierung auf dem richtigen Weg zu sein.